Hochzeitseinladung, Geburtstagseinladung und Partyeinladung
Einladungskarten und Einladungen
Quicktipps

Einladungskarten für den 30. Geburtstag

Die Einladungen zum 30. Geburtstag müssen genau überlegt werden, denn an einem derart runden Geburtstag soll alles auch möglichst rund laufen. Man kann dies sicherstellen, wenn man frühzeitig mit der Planung beginnt und vielleicht die Einladungen und Einladungstexte auch mal sehr guten Freunden zur Begutachtung und für Verbesserungsvorschläge zeigt. Ebenfalls sollte man sich überlegen, ob man die Einladungskarten selbst ausdrucken möchte, oder ob man die Karten drucken lassen möchte, zum Beispiel bei einem entsprechenden Online-Anbieter. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Einladungskarten Vorlage — 30. Geburtstag

Abb: Anklicken und Vorlage herunterladen.

Beginnen kann man mit einer Vorlage. Diese Einladungskarte für den 30. Geburtstag können Sie als PDF-Druckvorlage herunterladen und online ausfüllen. Klicken Sie einfach auf die Grafik links und laden Sie die PDF-Datei herunter, öffnen Sie diese in Ihrem PDF-Anzeigeprogramm.

Klicken Sie jeweils auf einen Text im angezeigten PDF-Dokument, um ihn abzuändern und auf Ihre eigene Einladung hin anzupassen. Klicken Sie dann auf das "Drucken"-Symbol im PDF-Programm und drucken Sie die Einladungskarten für den 30. Geburtstag auf Ihrem Drucker zuhause aus. (Übrigens: Natürlich können Sie diese Einladung auch für andere Anlässe verwenden, wie zum Beispiel irgendeinen anderen Geburtstag, ein Jubiläum oder eine Konfirmation. Schauen Sie in unsere Übersicht mit weiteren Motiven für Einladungskarten.)

Einladungen / Vorlagen als PDF
        herunterladen

Jetzt diese Vorlage für Einladungskarten herunterladen, ausfüllen und drucken.

Hier können Sie den Adobe (ehemals: Acrobat) Reader herunterladen, falls dieser nicht auf Ihrem PC installiert ist.

Gästeliste erstellen, Einladungen passend zur Gästegruppe

Bereits einige Wochen vor seinem 30. Geburtstag überlegt man sich am besten, wen man denn genau einlädt und auf wen man besser verzichten möchte, man erstellt also eine Gästeliste.

Angesichts des runden Geburtstages kann man wohl nicht nur Freunde einladen. Um die Gäste in angemessenem Ton anzupsrechen kann es sinnvoll sein, getrennte Einladungstexte für die jeweilige Gruppe von Gästen zu verwenden. Beispielsweise lädt man dann Geschäftsfreunde anders ein, als man seine engen Freunde einlädt. Man kann dann für Freunde eher witzige Einladungskarte schreiben und für die formellen Kontakte eher zurückhaltend mit seiner Wortwahl bleiben. Vielleicht möchte man sogar unterschiedliche Motive, unterschiedlich gestaltete Einladungskarten verwenden, je nach Gruppe.

Witzige Einladungskarten

Witzig ist die Einladungskarte, wenn sie mit einem konkreten Bezug aufwartet, der den Einladenden bekannt ist und der auf irgendeine Art überdreht wird. Ist man beispielsweise gerade in eine Wohnung eingezogen, dann fordert man die Gäste auf, Handwerkszeug und Malerfarbe mitzubringen, damit diese die Wohnung gestalten können. Natürlich muss man dann aber auch im weiteren Einladungstext klarmachen, dass das Ganze nicht so ganz ernst gemeint ist und eher als Motto verstanden werden muss.

Die formelle Einladung

Formell ist es wichtig, dass man Vorgesetzte und Chefs in der richtigen Art und Weise anspricht. Diese wollen oft besonders beachtet werden. Deshalb ist es kein Fehler, wenn man sie gesondert auf der allgemeinen Einladung erwähnt, um damit ihre Bedeutung zu unterstreichen. Im übrigen kann man auch den formellen Einladungstext witzig halten, wenn man ein Gedicht verwendet und abändert, das von einem bekannten und anerkannten Autor stammt. Gothe, Schiller oder Heine gehen immer. Man sucht ein nettes Gedicht aus und versucht an einigen wenigen Stellen durch leichte Veränderungen einen persönlichen Bezug zum 30. Geburtstag einzubauen.

Weitere Details zu einer perfekten Einladung

Die Einladungskarten zum 30. Geburtstag sollten rechtzeitig (allerdings nicht zu früh) verschickt oder ausgehändigt werden. Die meisten Menschen brauchen mehrere Wochen Vorbereitungszeit, um sich auf eine Geburtstagseinladung termingerecht zu beziehen. Früher als einen Monat vor dem Termin des 30. Geburtstages sollte man aber nicht die Einladung überreichen, weil dann die Gefahr besteht, dass der Termin außer Sicht bzw. in Vergessenheit gerät.